Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/doitlikeaboss

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kompliment oder Beleidigung?

Willkommen zum wöchentlichen Büro-Update. Diese Woche gehts um Vorurteile: Am Besten fangen wir vorne an. Unser Chef ist in manchen Belangen wie ein Kleinkind, ob es nun darum geht sein Handy mit dem Computer zu verbinden oder darum, in der Kaffeemaschine einfach mal Wasser aufzufüllen, wirklich viel alleine kriegt er nicht hin. So auch wieder diesmal. Seit einiger Zeit werde ich immer damit beauftragt PowerPoint-Präsentationen für ihn zu erstellen oder einfach nur irgendwelche Bilder in PowerPoint neu zu gestalten, sodass sie ihm besser gefallen. Gestern hatte ich mal wieder Bildermalstunde. Das Bild hatte ich ursprünglich schon vor einigen Wochen gemalt, jetzt wollte er es verbessert haben. Unter anderem sollten noch Bezugszeichen eingefügt werden, die im Original auf geführt sind. Also sucht er auf seinem Original die Zahlen raus, die ich auf meinem Bild einfügen musste. Aber wirklich gefunden hat er nicht was er wollte, als ich dann mit einem kurzen Blick über den Tisch direkt die Zahl gefunden hatte, war er so begeistert, dass er direkt der Ansicht war, ich wäre doch in einem technischen Beruf viel besser aufgehoben gewesen als in einem Büro. Daraufhin erklärte er mir, dass er an Reinkarnation glaubt und er der festen Überzeugung ist, dass ich in meinem früheren Leben mal ein Mann war. Weil ich ja Zahlen lesen kann und mit den technischen Gerätschaften in unserem Büro (wie z.B. unsere Kaffeemaschine) umgehen kann. Außerdem geht er jetzt einfach mal davon aus, dass ich gut Auto fahren und auch einparken kann. Gesagt hat er es folgendermaßen: "Sie können bestimmt auch richtig Auto fahren, also wie ein Mann halt!" Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob ich mich in meiner Weiblichkeit angegriffen fühlen soll oder ob das eine Art Ritterschlag für mich war, mit dem ich jetzt in eine Art Männer-Geheimbund aufgenommen wurde. Aber wenigstens bin ich nicht der einzige Mensch bei dem er glaubt, dass er wieder geboren wurde. Weil Mozart seiner Meinung nach auch kein Wunderkind war, dass mit 7 schon besser Klavier spielen konnte als alle anderen, sondern dass er einfach in seinem früheren Leben schon mal Klavierspieler oder Komponist oder ähnliches gewesen sein muss. Wunderkind gibt es seiner Meinung nach sowieso nicht, weil alle einfach das Wissen aus ihrem früheren Leben behalten haben. Also wer weiß, vielleicht war ich früher nicht einfach irgendein Mann, vielleicht war ich Mozart und wir sind nur noch drauf gekommen, weil man mich noch nicht vor ein Klavier gesetzt hat. Falls ich also in nächster Zeit mein musikalisches Talent finde, werde ich natürlich sofort Bescheid geben. Bis dahin schon mal eine schöne Woche und viele Grüße an alle Frauen die Auto fahren können und Kaffeemaschinen bedienen können, auch wenn sie "nur" Frauen sind und nicht wie ich ein wiedergeborenes männliches Genie.
23.4.15 14:17


Werbung


Nur hübsch aussehen reicht uns auch nicht

Neue Woche neue Lächerlichkeiten. Diese Woche unser Hauptthema: Kaffee! Wer kennt das nicht, ohne Kaffee geht im Büro gar nichts. Alle hängen schlapp in der Ecke und zählen die Minuten bis der Tag rum ist. Bei uns ist das ganz ähnlich. Nur dass unsere Kaffeemaschinen direkt aus der Hölle kommen. Wir haben 2 Küchen und somit auch 2 Kaffeemaschinen. Eine ist ganz in Ordnung und macht was sie machen soll. Man drückt auf den Knopf und es kommt Cappuchino oder Latte Macchiatto oder was auch immer man haben möchte. Die andere ist ein super tolles Designerteil, das zwar gut aussieht, aber einfach totaler Schrott ist. Jeden, allerspätestens jeden 2. Monat, müssen wir die zum reparieren schicken, weil mal wieder irgendwas davon kaputt ist. Dann kommt eine überteuerte Rechnung auf der jedes Mal steht, das irgendein Gummi getauscht wurde und das alles total verkalkt war. Mit anderen Wort totale Geldabzocke. Jetzt waren wir soweit, dass wir endlich eine neue Maschine bekommen haben anstelle unseres tollen Designerstücks. Wir haben uns hier den Kopf zerbrochen und gesucht wo wir eine Kaffeemaschine her bekommen, am Besten gastrogeeignet mit Kundendienst, sodass wir nicht immer einen Kurier beauftragen müssen. Wir haben tatsächlich auch so eine Maschine gefunden. 700 Euro super hightech mit Kundenservice und allem, ABER das große Problem: Die Maschine war nicht hübsch genug! Also was passiert? Wir bekommen das super hübsche Nachfolgermodell von dem Schrott, den wir schon hier rumstehen hatten. Kostet 2000 Euro, hat einen Touchscreen und einen super tollen Milchaufschäumer. Ende der Geschichte: Nach einer Woche ist der Touchscreen halb aus der Maschine rausgefallen, weil natürlich die ganzen Grobmotoriker (auch genannt Chefs und sonstige Studierte) nicht wie es sich gehört touchen sondern wie bei der alten Maschine fest rumdrücken. Und jetzt keine 3 Wochen später konnten wir dieses super tolle Modell direkt zum Reparieren schicken, da kein Kaffee mehr kam und dauernd ein Fehler angezeigt wurde. Irgendeinen Vorteil muss ja selbst der superhübsche Schrott haben, der jetzt in unserer Küche steht und vermutlich in den nächsten Monaten ständig zum überteuerten Reparieren muss. Das einzig Positive was mir einfällt ist, dass unser Chef jetzt nicht mehr mit aufgeblasenen Backen in den Schlauch für den Milchaufschäumer bläst, damit der Schaum schön geschmeidig wird.
16.4.15 11:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung